Besuch auf Henkels Sommerfest und Ärzt*innen, die kein Wasser zum Dach bringen durften

tttt2

Ärzt*innen versuchen den Refugees auf dem Dach Wasser zu bringen – vergeblich

Heute nachmittag hat es zwei Aktionen an und um die Gürtelstraße gegeben. Zum Einen hat die Ärzteorganisation IPPNW versucht Wasser zum Dach der Einrichtung zu bringen. Die erste Polizeikette konnten sie übergehen, bei der Polizeiabsperrung aber wurden sie dann aufgehalten. Nach mehreren Verhandlungsversuchen und Vermittlung auch von Hans-Christian Ströbele, war klar, dass die Ärzt*innen nicht zum Dach gehen und die Wasserflaschen auch nicht weitergeben dürfen. Die Polizei gestattete ihnen nicht einmal mehr, ihre Wasserflaschen nach dem Protest wieder mitzunehmen. Nach circa zwei Stunden wurde die Versammlung vor der zweiten Absperrunge aufgelöst und die Ärzt*innen zurück zur Kundgebung begleitet.
Diese sprachen von einem Skandal, unterlassener Hilfeleistung und folterähnlichen Zuständen. Die Kritik an der Polizei und Innensenator Henkel wird dieses Vorgehen sicher nicht befrieden.

Innensenator Frank Henkel (offener Mund) verschwindet vom Sommerfest

Refugees mit Rosen für Henkel

An den Rosen waren diese Botschaften gebunden // twitter: @oranienplatz

Währenddessen versammelten sich circa 40 Personen auf dem Sommerfest der CDU Lichtenberg. Als Gast eingeladen war Innensenator Frank Henkel, der maßgeblich verantwortlich für den Polizeieinsatz und den unmenschlichen Umgang mit den Refugees zeichnet. Die Aktivist*innen meldeten sich mit Sprechchören und Plakaten zur Wort, bis Frank Henkel die Veranstaltung im Hof durch das Theatergebäude verließ. Die Aktivist*innen blieben und nutzten die Bühne für ein kurzes Statement. Anschließend verließ ein Demonstrationszug von circa 70 Menschen das Sommerfest und ging mit Sambamusik und lauten Parolen zurück zur Gürtelstraße.

Anwesende Refugees hatten Rosen mitgebracht, die sie Frank Henkel überreichen wollten. Auf diesen waren Zettel mit einer Botschaft angebracht.

Nachdem der Protest beendet wurde, zog ein spontaner Demonstrationszug von circa 70 Personen zurück zur Gürtelstraße, wo die Aktionen und Proteste weitergehen.

Momentaufnahme Sommerfest. Links Henkel (verdeckt), rechts Teil der Protestierenden

Momentaufnahme Sommerfest. Links Henkel (verdeckt), rechts Teil der Protestierenden

Advertisements

2 thoughts on “Besuch auf Henkels Sommerfest und Ärzt*innen, die kein Wasser zum Dach bringen durften

  1. Pingback: Das Einfache und das Komplizierte – Protokoll einer Wandlung | Jacqueline Meier. Online-Redaktion

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s